12.11.2017: Herber Dämpfer für den Schachclub Goddelau
Statt des erhofften Sieges musste der SC Goddelau am 2. Spieltag eine 3,5 zu 4,5 Niederlage bei Schachforum Darmstadt 5 hinnehmen. Goddelau kam gegen die junge und talentierte Mannschaft vom Schachforum überhaupt nicht zu recht. Schnell gingen die Darmstädter mit 1-0 in Führung und bauten  diese Führung auf
3,5-1,5 aus. Als Dirk Glende seine Partie etwas  glücklich gewinnen konnte, keimte noch einmal Hoffnung auf. Günter  Machetanz und Hans Bon hatten ausgeglichene Stellungen auf dem Brett,  versuchten alles, erreichten jedoch lediglich Remis. Damit war die  3,5-4,5 Niederlage besiegelt.
Die Punkte für Goddelau holten: A Abdul  Gafari (Brett 1) 1, Günter Machtanz (Brett 2) 0,5, Hans Bon (Brett 3)  0,5, Dirk Glende (Brett 4) 1,
Hermann Hammel (Brett 8) 0,5. Goddelau fällt mit dieser Niederlage erst einmal aus der Spitzengruppe und  belegt nun mit 2 : 2 Punkten den 4. Tabellenplatz. Am 19.11. kommt es  zum Spiel gegen den Tabellenzweiten Pfungstadt. Alle Clubs liegen in der Tabelle dicht zusammen. Mit einem Sieg wäre man wieder im  Aufstiegs rennen, im Falle einer Niederlage käme man den Abstiegsrängen  gefährlich nahe. (HBo)

12.11.2017: Kommentar auf der Starkenburg-Seite
Auch in der Kreisklasse A steht eine Mannschaft des Schachforum vorne. Die  vierte Mannschaft hat ebenso 4:0 Punkte wie die starken Pfungstädter.  Hinter einem breiten Mittelfeld mit ausgeglichenem Konto warten mit SC  Weiterstadt II und TEC Darmstadt II zwei zweite Mannschaften punktlos  im Tabellenkeller. Das hätte ich vor der Saison auch nicht unbedingt  erwartet.(HBe)

25.09.2017: Erfolgreicher Saisonauftakt für den SC Goddelau
Der Schachclub Goddelau startete am 1. Spieltag der Kreisklasse A mit einem 5-3 Erfolg bei den Schachfreunden Weiterstadt in die neue Saison.  Obwohl der an Brett 1 gemeldete Phillip Knoblauch verhindert war, hatte  man nie den Eindruck, dass die Mannschaft verlieren könnte. Relativ  schnell ging Goddelau durch Hartmut Knauff (Brett 7) in Führung, Detlef  Zunk (Brett 5) erhöhte kurze Zeit später auf 2-0. Die Partien von Abdul  Gafari (Brett 1), Hans Bon (Brett 2) und Günter Machetanz (Brett 3)  waren sehr ausgeglichen und endeten kurz hintereinander Remis. Damit  stand es nach 2 Stunden 3,5-1,5 für Goddelau. An Brett 8 hatte Johann  Schuller im Endspiel einen Bauer weniger, konnte diesen aber  zurückgewinnen und ebenfalls Remis spielen. Nun benötigte Goddelau für den Mannschaftssieg nur noch ein Remis aus den restlichen beiden  Partien. Dirk Glende (Brett 4) und Heiko Abecker (Brett 6) hatten beide  stabile Stellungen auf dem Brett und gingen kein Risiko mehr ein. Beide  Partien endeten Remis, wodurch nach insgesamt 3 Stunden der 5-3 Endstand feststand. Am 2. Spieltag (5.11.2017) spielt Goddelau bei Schachforum  Darmstadt 05 und möchte sich mit einem Sieg in der oberen Tabellenhälfte etablieren.  (HBo)

19.12.2017 Jahreshauptversammlung des Goddelauer Schachclubs

Am letzten Spielabend des Jahres 2017 trafen sich die Mitglieder des SC Goddelau zur Jahreshauptversammlung.
Der 1. Vorsitzende Detlef Zunk eröffnete die Versammlung, begrüßte die Mitglieder und stellte die Beschlussfähigkeit fest. Anschließend wurden die Siegerurkunden und Pokale ausgehändigt.
Vereinsmeisterschaft: 1. Hans Bon, 2. Philipp Knoblauch, 3. Dirk Glende
Vereinspokal: 1. Heiko Abecker, 2. Detlef Zunk, 3. Hans Bon + Sebastian Zunk
Jahresblitzturnier: 1. Abdul Gafari, 2. Hans Bon, 3. Detlef Zunk
Nachträglich wurden die Sieger des Pokalturniers 2016 geehrt: 1. Detlef Zunk, 2. Philipp Knoblauch, 3. Hartmut Knauff + Johann Schuller.

Anschließend wurde das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2016 von Schriftführer Matthias Abels verlesen und einstimmig angenommen.
Es folgten die Berichte des 1. Vorsitzenden, des Kassierers Werner Krug, des Revisors Dirk Glende sowie des Turnierleiters Hermann Hammel. Auf Antrag aus der Versammlung wurde der gesamte Vorstand für das abgelaufene Jahr einstimmig und ohne Enthaltungen entlastet.

Nun wurde der Vorstand neu gewählt.
1. Vorsitzender Detlef Zunk, 2. Vorsitzender Hans Bon, Kassierer Werner Krug, Schriftführer Matthias Abels, Beisitzer Heiko Abecker + Rudi Siegel.
Neuer Turnierleiter wurde Sebastian Zunk, in den Turnierausschuss wurden Heiko Abecker und Rudi Siegel gewählt.
Als neue Revisoren wurden Hermann Hammel + Sebastian Zunk gewählt.

Unter Verschiedenes ging noch einmal ein besonderer Dank an die langjährigen Mitglieder Hermann Hammel, Werner Krug und Rudi Siegel. Es wurde auch noch einmal Bilanz gezogen. Leider verlief die Saison bisher nicht wie erhofft, die Mannschaft belegt in der A-Klasse nach 4 Spieltagen mit 2 Punkten nur den 7.Tabellenplatz. Man ist aber zuversichtlich, den Anschluss an das obere Mittelfeld wieder herstellen zu können.
Neben der Homepage http://sc-goddelau.de/ ist der Verein auch auf Facebook präsent https://facebook.com/SchachclubGoddelau/ , worum sich hauptsächlich Sebastian Zunk kümmerte. Der Verein hofft auf diesem Weg Schachinteressierte auf den Verein aufmerksam zu machen.

Die Jahreshauptversammlung ging mit einigen Blitzpartien, Getränken und heißen Würstchen (Dank an Rudi Siegel, Detlef + Sebastian Zunk) harmonisch zu Ende.

16.01.2018: SC Goddelau gerät beim Tabellenführer erneut unter die Räder
Auch am 5. Spieltag der Mannschaftsmeisterschaft in der A-Klasse des Schachbezirkes 06 (Starkenburg) läuft der SC Goddelau seinem 2. Sieg dieser Saison hinterher.
Der Tabellenführer aus Schaafheim überzeugte am vergangenen Sonntag mit einer überzeugenden Leistung und machte von Anfang an deutlich mit welchem Ziel sie angereist waren. Das Endergebnis von 3,0 : 5,0 für die SG W Schaafheim 1 zeigte, weshalb diese Mannschaft sehr wahrscheinlich in der nächsten Saison in der Bezirksklasse spielen wird. Die Punkte für den stark ersatzgeschwächten SC Goddelau holten D.Glende 1,0 (Brett 3), H.Abecker 0,5 (Brett 4), H.Knauff 0,5 (Brett 5) und S.Zunk 1,0 (Brett 6).
Am 6. Spieltag muss der SC Goddelau zum Tabellenzweiten SV Schachforum Darmstadt 04. Für den SC Goddelau geht es um das nackte Überleben in der A-Klasse. Es bleibt zu hoffen, das für die letzten 4 ausstehenden Partien sich die Spielersituation stark verbessert, die Anzahl der Ersatzspieler sich auf ein Minimum reduziert. (DZ)

14.01.2018: Kommentar auf der Starkenburg-Seite
Spannend ist es in der Kreisklasse A, in der mit SGW Schaafheim,  Schachforum Darmstadt IV und SK Pfungstadt drei Teams punktgleich vorne  liegen. Doch auch die zweiten Mannschaften aus Roßdorf und Babenhausen  sind in Schlagdistanz. Am Tabellenende geht beim SC Weiterstadt II nach  der fünften Niederlage das Warten auf das erste Erfolgserlebnis weiter.  Die Mission Klassenerhalt wird für das Schlusslicht schwierig werden.(HBe)

16.01.2018: Spannender 4er-Pokal Kampf auf Starkenburg-Ebene
Am Dienstagabend (16.01.2018) fand für den SC Goddelau die 2.Runde des 4er-Pokals der Schachbezirkes 6 statt. Gegner war die erste Mannschaft des SK 1927 Dieburg.
Auch bei diesem Wettkampf musste Goddelau für die 4er-Mannschaft auf 2 Ersatzspieler zurückgreifen. Was jedoch die Mannschaft dann zeigte, konnte sich durchaus sehen lassen. Die favorisierten Dieburger hatten sichtlich Mühe sich durchzusetzen. Zuerst verlor das Goddelauer Brett 4 durch eine schlechtere Bauernstruktur. Brett 2 musste sich nach einem taktischen Fehler in der Schlussphase der Partie geschlagen geben. Brett 1 gewann dann die Partie. Brett 3 musste die Entscheidung bringen. Mit einem Sieg wäre Goddelau mit 2:2 Punkten, jedoch der besseren “Berliner Wertung”, durch gewesen. Leider konnte Goddelau hier nur ein Remis erringen, wodurch Dieburg den Sieg (1,5 : 2.5) mit nach Hause nehmen konnte.

BannerNOF15

SC Goddelau e.V.

Stand: 06.10.2019

SCGStempel